Die Highlights von Breda

Die Highlights von Breda

Entdecken Sie - sie alle

Breda, eine moderne Stadt in einer historischen Umgebung. Und das ist nicht verwunderlich, angesichts seiner reichen Geschichte. Die Ruhe des Begijnhofs, die beeindruckende Grote Kerk, das alte Schloss von Breda und die einzigartige Blind Walls Gallery. Alles nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der ‚Perle des Südens‘.

Grote Kerk

Der Blickfang von Breda: die Grote Kerk (Kirche) aus dem 15. Jahrhundert am Grote Markt. Katholisch im Ursprung, ging sie nach dem Bildersturm in reformierte Hände über. Die Kirche ist ein wichtiges Vermächtnis der Nassaus, der Vorfahren der niederländischen Königsfamilie.

Neun Nassaus und der erste Prinz von Oranien fanden dort ihre letzte Ruhestätte. Bewundern Sie ihre Mausoleen und klettern Sie für etwas greifbare Geschichte und fantastische Aussichten hinauf.

Blind Walls Gallery

Die Blind Walls Gallery ist ein Museum auf der Straße. Eine wachsende Sammlung von mehr als 80 Wandbildern, die von internationalen Künstlern geschaffen wurden. Jedes Gemälde basiert auf einer Geschichte von Breda, die zum jeweiligen Ort passt. Radeln oder gehen Sie entlang der Straßenkunst und lassen Sie sich überraschen.

Besuchen Sie die Website
© Gré van pelt

Begijnhof

Eine Oase der Ruhe, mitten in der Stadt. Der Begijnhof (Beginenhof) wurde 1267 gegründet und war ursprünglich näher an der Burg Breda. Weil Graf Hendrik III. von Nassau das Schloss und den Garten erweitern wollte, wurde der Hof 1534-1535 an den Ort verlegt, an dem er sich noch heute befindet, die Catharinastraat.
Als Gegenleistung dafür versprach Graf Hendrik, dass der Begijnhof fortan unter dem Schutz der Nassaus stehen würde.

Die Häuser des Begijnhofs befinden sich rund um den großen Kräutergarten und das Bleichfeld.

Kasteel van Breda

Die Herren von Breda, Nachfahren des Königshauses von Oranje-Nassau, lebten in diesem Schloss, hielten Hof, schlemmten und übten ihre Macht aus. Kasteel van Breda (Schloss) befindet sich in der Innenstadt. Im Jahr 1198 gab es bereits eine Burg an der Stelle des heutigen Schlosses. Im 16. Jahrhundert verwandelte Hendrik III. von Nassau es in das erste Renaissanceschloss Nordeuropas. 

Leider sind viele der ursprünglichen Befestigungsanlagen und der Renaissance-Details nicht mehr vorhanden, seit sich hier die niederländische Königliche Militärakademie befindet. Sie können immer noch zwei siebeneckige Türme an der Spanjaardsgat sehen. Vom Valkenberg-Park aus haben Sie einen schönen Blick auf die Burg. 

Leider werden auf dem Gelände von Kasteel van Breda zur Zeit keine Führungen angeboten.

© Bureau Duizenddingen

Park Valkenberg

Der königliche Park Valkenberg bildet den roten (oder grünen) Teppich zu all der Schönheit, die das Stadtzentrum von Breda zu bieten hat. Bis 1812 diente der Valkenberg als Schlossgarten für die Herren von Breda. Früher war der Park nur für die Schlossbewohner und ihre Gäste zugänglich, heute ist er der ultimative Treffpunkt für Jung und Alt. Suchen Sie die Sonne oder den Schatten der jahrhundertealten Bäume.

Kasteel Bouvigne

Das Anwesen von Kasteel Bouvigne (Schloss) geht auf das fünfzehnte Jahrhundert zurück. Es besteht aus einem märchenhaften Schloss, umgeben von drei besonderen Gärten im französischen, englischen und deutschen Stil. Der Obstgarten wurde restauriert und das Anwesen enthält verschiedene Kunstwerke.
Dieses schöne Anwesen ist mehr als einen Besuch wert. 

© Bureau Duizenddingen

Mastbos

Zwischen den jahrhundertealten Bäumen des Mastbos in Breda befindet sich ein Försterweg, der Sie entlang einer Fülle von Natur, Geschichte und Tieren führt. Stattliche Buchenalleen, ausgedehnte Heidelandschaften und schöne Moore machen das Mastbos zu jeder Jahreszeit wunderschön.

Schlendern Sie durch das abwechslungsreiche Gelände und entdecken Sie im Sommer die Seidenreiher, den blühenden Sonnentau und die feuerrote Libelle.

Bootsfahrt

Erkunden Sie Breda mit dem Boot und fahren Sie entlang der Grachten dieser historischen Stadt. In der Zwischenzeit können Sie die schöne Aussicht genießen, die die Stadt bietet. Beim Segeln wird deutlich, was auf und um den Gewässern von Breda passiert ist. Es ist überraschend, Breda vom Wasser aus zu sehen.

Mehr Tipps:
www.viel-unterwegs.de hat einen ´Roadtrip in Nord-Brabant’ veròffentlicht und besuchte auch Breda. Lesen Sie hier die besten Tipps von Bloggerin Katrin Lehr.

Vielleicht interessant für Sie